Session 2013 / 2014

Die große Prunksitzung  

Am Sonntag den 02. März 2014 heizte das Allersberger Faschingskomitee noch einmal  alle anwesenden Gäste im ausverkauften Kolpinghauses so richtig ein. Es war eine grandiose

Prunksitzung. Es gab keinen einzigen Gast der sich keine Lachträne aus dem Auge wischen musste.

Den Anfang machte der Fanfarenzug die Lustigen Wenden die zusammen mit Sitzungspräsidentin Sabine Stubenhofer, 1. Vorstand Norbert Saurborn, Page Laura Bodammer und dem Elferrat einzogen und ein kräftiges „ Allaa „ den anwesenden Närrinnen und Narren zu ruften. Der Fanfarenzug spielte auf der Bühne noch ein paar Lieder und im Anschluss begrüßten 1. Vorstand Norbert Saurborn und Sitzungspräsidentin Sabine Stubenhofer alle anwesenden Gäste im  Saal. Jetzt ging es mit dem Showtanz Oktoberfest von Annika Steffl von den Schwanenritter, dem Marschtanz der Prinzengarde vom RCV aus Roth und dem Tanzpaar Lara und Kim Maciejek der AK 04 weiter. Danach kam „ Dick und Doof „ in die Bütt, es waren keine geringeren als Pfarrer Tontarra der katholischen Kirche und Pfarrer Dinkel von der evangelischen Kirche. Diese beiden Herren brachten den Saal zum ersten Mal richtig zum Lachen. Die Zwiebelprinzessin der Zwiebelonia aus Beilngries zeigte zusammen mit Ihren Prinzen Ihren Tanz. Das Tanzmariechen Sarah Meyer vom RCV aus Roth zeigte einen „ Mystischen „ Tanz. Natürlich durften auf dieser Prunksitzung die Original Allersberger Flecklashexen nicht fehlen. Sie zeigten den anwesenden Gästen ihren Hexentanz. Nach den Hexen betraten die Bühne, das Tanzpaar Linda Flock und Andreas Braun von den Eibanesen und in die Bütt ging Jörg Kaiser als typischer Franke. Jetzt kommt ein Höhepunkt der Prunksitzung, die Showtanzgruppe der Hollaria aus Augsburg betritt die Bühne. Sie zeigten Ihren Showtanz für die Faschingssession 2014  AMAZONAS das Geheimnis des Dschungels. Bei diesem Auftritt war die Stimmung richtig groß im Saal. Bei einer Prunksitzung darf nicht fehlen Dank zu sagen an Gönner und Freunde des Faschingkomitees Allersberg und Sie tun dies mit der Verleihung des Sessionsordens. Nach dieser Ordensverleihung kamen die Gopperer 4, das Männerballett Feucht-Fröhlich mit Ihren Tanz„ Welcome to the Jungle „, das Tanzmariechen Sabrina Friedrich des TCV Kornburg, die Tanzsportabteilung Karnevalissimo und das Männerballett der Buckenhofener Sekunarren auf die Bühne. Ein weiterer Höhepunkt war das Tanzmariechen Conny Weißhäupl mit Ihrem Tanz. Sie trat schon beim Hexenball und auch auf der gemeinsamen Sitzung mit der Fastnachtsgilde Giemaul aus Heidingsfeld auf. Auf der Bühne wurde es Bund es ging nach Las Vegas so heißt der Showtanz der NLF aus Nürnberg. Auch ein Christbaumverkäufer verirrte sich auf die Faschingsbühne nach Allersberg, es war der Büttenredner Michl Bechold aus Würzburg. Kurz vor Ende der Prunksitzung kamen noch die Buckenhofener Sekunarren mit Ihrem Showtanz „ Elektrizität „ und die wilden Antikörper als Pizzabäcker. Wer schon einmal bei der Prunksitzung in Allersberg dabei war, weiß dass am Ende der Prunksitzung immer noch das Schwabacher Prinzenpaar die Bühne betritt. Mit dabei die Prinzengarde, die Ihren Marschtanz zeigten und der Elferrat der Schwabanesen. Ganz zum Schluss wurde es laut im Saal des Kolpinghauses, die Guggenmusik die Eulachschränzer kamen in den Saal und machten noch einmal richtig Stimmung.  

Präsidentin Stubenhofer bedankte sich noch bei allen Mitwirkenden vor, auf und hinter der Bühne

für den reibungslosen Ablauf der Prunksitzung.


Zu den Bildern