Wie seit Beginn des Hexenballs, war auch heuer der Hexenball des Faschingkomitees Allersberg bis auf

dem letzten Platz gefüllt. Die Hexenball Besucher strömten Maskiert in den Saal des Kolpinghauses,

der wieder vom Organisationskomitee sehr schön geschmückt wurde. Jeder Besucher musste erst

einmal durch ein Spalier der Original Allersberger Flecklashexen. Die Masken und Kostüme waren sehr

Ideenreich. Von Teufel, über Urzeitbewohner, Schlümpfe, Cowboys, Römer  und noch viele mehr. Es

war ein super Bild im Saal mit den ganzen verkleideten Besucher. Als die Band "Non plus Ultra" die

heuer zum ersten Mal beim Hexenball spielte, zum spielen begann, war auch die Tanzfläche von

Anfang an voll besetzt. Dies hielt auch den ganzen Abend an, ob es rockig wurde oder auch ein ganz

normaler Walzer gespielt wurde. Als ersten Höhepunkt am Hexenball kamen Vampiere auf die Bühne,

dargestellt vom Allersberger Faschingskomitee und zeigten Ihren einstudierten Tanz ( dieser Tanz ist

hier zu sehen, Danke an Mario Weidlich für den Film ). Als Gastauftritt begrüßte 1. Vorstand Bastian

Schöll „das Männerbalett“ von der Faschingsgesellschaft Brucker Gaßhenker aus Erlangen. Natürlich

durften die Original Allersberger Flecklashexen auf Ihren Ball nicht fehlen. Sie zeigten allen

anwesenden Närrinnen und Narren Ihren Hexentanz und mussten auch noch eine Zugabe tanzen. Sie

brachten die Stimmung im Saal zum kochen. Im Anschluss wurde noch bis in die Morgenstunde

getanzt, gesungen und gelacht. Man konnte meinen, dass keiner nach Hause wollte.

Hexenball 2017 am

unsinnigen Donnerstag

Session 2016 / 2017